Skip to main content

Was ist bei der Pflege von schattigen Rasen zu empfehlen.

Die Pflege von schattigem Rasen unterscheidet sich grundsätzlich nicht bedeutend von normalem Rasen. Allerdings gibt es dennoch einige wichtige Aspekte, die trotzdem beachtet werden sollten. So sollten schattige Rasenflächen an heißen Tagen im Sommer weniger bewässert werden als sonnige Rasenstücke, denn hier trocknet das Wasser nicht so zügig durch das Sonnenlicht und es kann sich schneller Staunässe bilden.

In den Frühlings- und Herbstmonaten ist es zu empfehlen, schattigen Rasen mit einem guten organischen Dünger zu behandeln, um ihn mit ausreichend vielen Nährstoffen zu versorgen. Davon profitiert das Rasen sowohl optisch, da er sich in tiefem Grün zeigt, auch die Gesundheit zeigt sich robuster, da Krankheitserreger weniger Chancen haben.
Besonders zu empfehlen ist, einen speziellen Dünger zu verwenden, der in Kombination mit einem wirksamen Unkrautvernichtungsmittel eingesetzt wird. In Gartencentern können Sie entsprechende Produkte erwerben. Darüber hinaus sollte mindestens ein Mal pro Jahr Kalk ausgesät werden, um den Säurehaushalt des Bodens auszugleichen. Dadurch wird außerdem die Neubildung von Moos verhindert.

Gemäht werden sollte der Rasen alle 3 bis 4 Wochen, allerdings darf der Schattenrasen nicht kürzer als 6 cm gemäht werden. Tiefschnitte mögen zwar auf den ersten Blick optisch ansprechender wirken, sind allerdings für schattigen Rasen absolut ungeeignet.


Ähnliche Beiträge